Meine externe Tastatur fürs Macbook Pro

Ok, das war’s. Nach 3 Monaten habe ich aufgegeben: eine Apple Slim Tastatur ist nichts für mich. Irgendetwas stimmt nicht an der Reaktionszeit, wahrscheinlich meiner. Vom Design her ist das Teil nicht leicht zu toppen, aber sie vermittelte mir, dass ich es mit Softtouch-Tasten zu tun habe. Das sind sie aber nicht und meiner Erfahrung nach braucht das Keyboard einen härteren Anschlag, um nicht hin und wieder mal ein Zeichen zu “vergessen”. Also gab ich meine Tastatur der Kathrin und tippe im Büro wieder mit dem Apple Pro Keyboard. Die ist aber qualitativ auch nicht unbedingt der Brüller. Zudem ist sie spätestens nach 3 Tagen nicht mehr schön – wenn sich erst einmal diverse Kekskrümel und andere Rückstände unübersehbar im transparenten Gehäuse auffinden.

Als ich noch PC-User sein musste, war ich mit den Cherry-Tastaturen immer zufrieden. Vielleicht lag das auch daran, dass manch anderes so mies und man froh über jede Hard- bzw. Software war, die funktioniert hat. Ich denke, ich werde mir Anfang November das Cherry Initial for Mac genauer anschauen. Vielleicht ist das eine Alternative für mich.

Initial for mac

Kommentar schreiben